Kommuniziert. Alarmiert. Mobilisiert.

Bereitschaftsdienst

Bereitschaftsdienst heißt: Schnelle und zuverlässig Alarmierung. Immer und überall.

Zuverlässige Mobilisierung als hohes Kommunikationsziel

Die Mobilisierung der Einsatzkräfte und die damit verbundene Administration von Alarmierungsplänen stellt manchen Arbeitgeber vor Herausforderungen. Diese können allesamt mit der Alarmierungs- und Kommunikationslösung s.GUARD gelöst werden. Über s.GUARD alarmieren und mobilisieren Sie Ihre Mitarbeiter des Bereitschaftsdienstes verlässlich schnell – je nach Wunsch per Anruf, SMS, App oder Pager.

Die Swissphone-Bereitschaftsdienst-Alarmierungslösung gewährleistet:

  • Einfache Bedienung
  • Flexible und einfache Konfigurationsmöglichkeiten
  • Hohes Sicherheitsniveau
  • Komfortable Quittierungsoptionen
  • Hohe Anpassungsfähigkeit an neue Gegebenheiten

Komplettlösung für Bereitschaftsdienste

Prozessgrafik

Vorbereitung und Prävention sind bei Bereitschaftsdiensten so vielgestaltig wie die Art der Einsätze. Ob Winterdienst, Kontrollgang oder Nothilfe – s.GUARD begleitet Sie während der ganzen Ereigniskette von der Alarmierung bis zur Nachbearbeitung der Einsätze.

Ereignis

Alarmauslösung: Beispiel Mobilisierung Winterdienst

Ein Alarm kann auf einfache Art via Anruf (Mobiltelefon, DECT, Festnetz), App, SMS, E-Mail, Tastenkombination für PC / Mac oder Alarmknopf ausgelöst werden. In s.GUARD können Sie neben vordefinierten Szenarien und Nachrichten zusätzliche Ad-hoc-Gruppen sowie Ad-hoc-Handlungsanweisungen erfassen.

Alarmmanagement

Multimessaging

Wer im Notfall wie über welchen Kanal kontaktiert werden soll, ist in Ihrem Sicherheitskonzept definiert. Sie erreichen Ihre Notfallorganisation und anwesende Personen auf allen Geräten gleichzeitig oder gestaffelt: Anruf-Alarmierung (Smartphone, DECT, Festnetz), App-Alarmierung, Desktop-Software für Alarmierung auf PC / Mac, SMS, E-Mail oder Pager-Alarmierung.

 

Eskalation

Mitarbeiter Ihrer Notfallorganisation müssen den Alarm innerhalb einer vordefinierten Zeitdauer quittieren. Ansonsten wird der Alarm automatisch an Stellvertreter, weiteres Personal, externe Dienstleister oder direkt an die Blaulichtorganisationen eskaliert.

Übermittlung

Sie erreichen zuständige Personen auf allen Geräten gleichzeitig oder gestaffelt: Anruf-Alarmierung (Smartphone, DECT, Festnetz), App-Alarmierung, Desktop-Software für Alarmierung auf PC / Mac, SMS, E-Mail oder Pager-Alarmierung. Mitarbeiter Ihrer Dienstorganisation müssen innerhalb einer vordefinierten Zeitdauer quittieren. Ansonsten wird der Alarm automatisch an Stellvertreter oder weiteres Personal eskaliert.

Intervention

Mit der Chat-Funktion steht ein moderner Messenger-Dienst zur Verfügung, um online Informationen, Bilder und Dokumente auszutauschen. Dank Statusinformationen ist ersichtlich, wer die Nachricht gelesen hat und aktuell erreichbar ist. Dadurch werden Mehrfach-Kontaktversuche verhindert, Nachfragen reduziert und Kollegen nicht unnötig gestört.

 

Confcall – Chat

Unvorhergesehene Ereignisse bedürfen jedoch in einem ersten Schritt einer Lagebeurteilung durch verschiedene Personen wie z. B. durch den Krisenstab. Mittels vordefinierten Alarmgruppen werden die entsprechenden Personen automatisch anhand ihrer Verfügbarkeit mobilisiert (z. B. zum Krisenstabsraum) oder in eine Telefonkonferenz eingeladen, um die Lage zu besprechen. Darauf aufbauend werden im Normalfall Szenarien gebildet bzw. pro Szenarium Sofortmaßnahmen definiert, priorisiert und bestimmten Personen oder Teams zugeordnet.
Mit der Chat-Funktion steht ein moderner Messenger-Dienst zur Verfügung, um online Informationen, Bilder und Dokumente auszutauschen.

 

Dokumentenmanagement

Das direkt auf Computer & Smartphone verschlüsselt und offline verfügbare Dokumentenmanagementsystem bietet Ihnen im Notfall direkten und komplett unabhängigen Zugriff auf alle notwendigen Notfalldokumente, wie z. B. Evakuierungs-, Gebäude- oder Wegpläne zum Sammelplatz.

 

Checklisten

Bei vordefinierten Szenarien werden Aufgaben anhand von frei definierbaren Checklisten (individuelle oder auch kollaborative) bestimmten Personen bzw. Teams zugeordnet. Die verantwortlichen Personen können damit Maßnahmen effizient planen, koordinieren und Notfälle systematisch sowie geordnet abarbeiten. Die Kontrolle durch einen Sammelplatz- oder Gruppenverantwortlichen kann z. B. über eine integrierte Checkliste erfolgen, was zu einer automatischen Dokumentation des Verifizierungsprozesses führt. Außerdem sind die Beteiligten jederzeit auf dem gleichen Informationsstand, was die Umsetzung der Maßnahmen betrifft. Dies hilft dabei, menschliche Fehler zu vermeiden, die in außerordentlichen Situationen aufgrund von Aufregung und Hektik auftreten können.

 

Live Logs – Status

Jegliche Kommunikation – von der Auslösung des Brandalarmes, von der Alarmierung und vom Chat – wird mit dem Status (versendet, empfangen, quittiert) und der Nachricht online gespeichert. Zusätzlich werden laufend Änderungen in den Checklisten („erledigt“, „in Arbeit“) und der Dokumentenablage protokolliert.

Nachbearbeitung

Am Ende des Ereignisses kann der Anwender alle Aktivitäten auswerten. S.GUARD loggt detailliert und sekundengenau Alarmauslösung und Alarmempfang jedes Teilnehmers (plus resultierender Kommunikation). Zudem kann die Dokumentation zielgerichtet analysiert werden, um Ablaufprozesse bei künftigen Einsätzen zu verbessern.

Ihre Vorteile

Auf der Basis der s.GUARD-Plattform können Sie Ihre individuelle Alarmierung entsprechend Ihren Diensten konfigurieren und viele Vorteile nutzen. Diese drehen sich primär um: Flexibilität, Sicherheit und Zuverlässigkeit.

Durch eine besonders benutzerfreundliche Bedienungsoberfläche können Sie Änderungen an Alarmierungsplänen intuitiv durchführen.

Mit s.GUARD können Sie die zu alarmierenden Einsatzkräfte, abhängig vom Ereignis, individuell selektieren. So halten Sie die verschiedensten Arbeitsgruppen stets auf Knopfdruck in Bereitschaft.

Dienstpläne können Sie durch Anbindung von Personaleinsatz-Planungstools direkt importieren. Die Alarmierung und Mobilisierung diensthabender Mitarbeiter funktioniert damit automatisch.

Einsatzkräfte des Bereitschaftsdienstes können Alarme bequem quittieren und direkte Rückmeldungen geben – beispielsweise zu Fahr- oder Ankunftszeiten.

Testen Sie unsere Lösung jetzt unverbindlich während 14 Tagen.

Füllen Sie dafür das untenstehende Kontaktformular aus und wir übermitteln Ihnen umgehend und kostenlos Ihre persönlichen Zugangsdaten für eine Laufzeit von 14 Tagen.

Bitte wählen Sie aus der untenstehenden Liste max. 2 Anwendungen aus, die Sie unverbindlich testen möchten. Da für die technische Alarmierung, IT Alarmierung und IoT-Anwendungen Schnittstellen angebunden werden, können diese Anwendungen nicht automatisch getestet werden. Bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich persönlich, damit wir das weitere Vorgehen gemeinsam besprechen können.

Konditionen „Testzugang“: Testen Sie unverbindlich während 14 Tagen max. 2 Anwendungen. Der Testzugang endet nach Ablauf der 14 Tage automatisch. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihren Account nur bei Eingabe Ihrer korrekten Daten freischalten können. Bitte beachten Sie, dass unser Angebot ausschliesslich Firmenkunden und keine Privatpersonen adressiert. Bitte nutzen Sie Ihre Firmen-E-Mail-Adresse. Es gelten unsere AGB.

    Wählen Sie eine Anwendung aus

    Bereitschaftsdienst